Gabriella Sallagar-Furtner

Leiterin der Schule
Diplomierte Montessoripädagogin, Dipl.Sozialpädagogin, Dipl.Bühnendarstellerin

In einer Musikerfamilie aufgewachsen begann ich früh mit kreativen Ausbildungen wie Ballett, Geigenunterricht,  Klavier, etc. Nach der Matura ging ich nach Hamburg, studierte Musical und nach dem Abschluss war ich viele Jahre in der Welt unterwegs. Immer unterrichtete ich nebenbei Tanz und Bewegung. Mit der ersten Schwangerschaft begann das Interesse an einer Pädagogik, die das Kind in den Mittelpunkt stellt, zu wachsen und ich machte die Diplomausbildung zur Montessoripädagogin in Wien, im Montessorizentrum. Das war ein Meilenstein in meiner beruflichen Karriere, denn von da an widmete ich meine Arbeit den Kindern und arbeitete u.a. in Baden in der Montessorischule von M. Wurzer mit, wo ich die Primaria 2 mit aufbaute. Alle Stationen hier aufzuführen wäre zu lange, jedoch führte mich die Arbeit mit den Kindern und Menschen allgemein zur Ausbildung zur Sozialpädagogin, die ich dieses Jahr abschloss. Zuletzt arbeitete ich 2 Schuljahre in Wien in einem Verein für Kinder mit besonderen Bedürfnissen als Montessoripädagogin und dadurch verstärkte sich mein Focus auf die Neurobiologie- wie lernt der Mensch, was braucht er dazu- was ich in meiner Arbeit umsetze.

Ich freue mich auf die Herausforderung, die Schule weiterzuführen und bin der bisherigen Leitung, die mir das Amt vertrauensvoll übergeben hat, H. Dorner-Reitlinger, dankbar für die Möglichkeit.

Ebenso möchte ich mich an dieser Stelle vor allem bei meiner Kollegin Johanna Cvitkovits für ihre Begeisterung, ihre Unterstützung und ihren unermüdlichen Einsatz danken- ohne dich wäre die Übernahme sehr schwer gewesen- Danke, Johanna!

Kinder in ihrer Entwicklung begleiten und sie ernst nehmen, mit all ihren Wünschen, Sorgen, Interessen und Talenten ist mir das größte Anliegen und dies ist in einer wertschätzenden Zusammenarbeit mit allen Erwachsenen, die in seinem Umfeld leben, wichtig zu tun.


Mag. Johanna Cvitkovits

Pädagogin an der Montessori Schule 

Diplom. Montessoripädagogin

 

Geboren 1971 in Wien und dort aufgewachsen, fühlte ich mich immer schon im erzieherisch-pädagogischen Umfeld wohl. So verbrachte ich auch nach meiner AHS-Matura ein Jahr als au-pair Mädchen in Rom. Anschließend studierte ich Italienisch und Geschichte für das Lehramt an höheren Schulen. Nach meiner Hochzeit und dem Abschluss des Unterrichtspraktikums übersiedelte ich 1996 zu meinem Mann nach Bad Tatzmannsdorf, um mich in den darauffolgenden Jahren meinen drei Kindern (Johannes, Andreas und Katharina) zu widmen.

 

Die Montessori- Pädagogik lernte ich durch meinen Sohn Andreas kennen, der die Montessori-Schule in Pinkafeld besuchte. Schon bald war mein Interesse so groß, dass ich zunächst ein 3-tägiges Einführungsseminar am Montessori-Zentrum in Wien besuchte. Seit Herbst 2009 bin ich bei Bedarf und seit Juni 2014 als Assistentin in der Montessori-Schule in Pinkafeld angestellt. Den im Februar 2009 begonnenen Montessori Ausbildungskurs für Schule konnte ich im Herbst 2012 mit dem Diplom abschließen.
Die Arbeit macht mir viel Freude. Es ist schön, Kinder auf ihrem Weg begleiten zu dürfen.